Kann eine Langzeitbehandlung mit Antipsychotika zu strukturellen Hirnschäden führen?

In der September-Ausgabe von Der Nervenarzt erscheint eine “Pro und Kontra”-Debatte zum Thema: “Kann eine Langzeitbehandlung mit Antipsychotika zu strukturellen Hirnschäden führen?”. Die “Pro”-Position vertreten Volkmar Aderhold und Kollegen, ich habe die “Kontra”-Position verfasst (Gründer, Der Nervenarzt 2013; 84: 1120-1122).

Weiterlesen