Die innovativsten Medikamente der letzten 25 Jahre

In der Juni-Ausgabe von Nature Reviews Drug Discovery veröffentlichten Aaron Kesselheim und Jerry Avorn von der Harvard Medical School in Boston, Massachusetts, die Ergebnisse ihrer Umfrage unter Ärzten nach den innovativsten Medikamenten (eigentlich Medikamente, die die Arzneimitteltherapie am stärksten umgestaltet haben, im Original „the most transformative drugs“) der letzten 25 Jahre (Kesselheim und Avorn, Nat Rev Drug Discov 2013, 12: 425-431). Weiterlesen

Erhöhter Blutzucker erhöht das Demenzrisiko – auch ohne Diabetes mellitus

In der aktuellen Ausgabe des New England Journal of Medicine berichtet ein Konsortium von Wissenschaftlern aus Seattle und Boston über ihre große Longitudinalstudie zum Zusammenhang zwischen Blutzucker und Demenzrisiko (Crane et al., N Engl J Med 2013; 369: 540-548). Weiterlesen

Romantische Liebe: Alles nur Neurobiologie?

Diesen Post widme ich meiner großen Liebe.

Mit der funktionellen Magnetresonanztomografie (fMRT) ist es seit einigen Jahren auch möglich, das neurobiologische Substrat von sehr subjektiven mentalen Zuständen, wie der romantischen Liebe, zu untersuchen. Der einflussreiche Londoner Neurowissenschaftler Semir Zeki hat dazu mehrere Arbeiten verfasst (z.B. Zeki, FEBS Letters 2007, 581: 2575-2579), deren Essenz ich hier kurz zusammenfassen möchte. Weiterlesen