Raucherentwöhnung: Was hilft am besten?

In der Mai-Ausgabe von JAMA Psychiatry (ehemals Archives of General Psychiatry) berichten Paul Cinciripini und Kollegen von der University of Texas in Houston über ihre interessante Studie zur pharmakologisch gestützten Raucherentwöhnung (Cinciripini et al., JAMA Psychiatry 2013; 70: 522-533). Noch immer rauchen etwa 45 Millionen Amerikaner, 50% davon unternehmen pro Jahr einen ernsthaften Versuch, das Rauchen einzustellen, aber nur 6% davon schaffen es, über mindestens sechs Monate abstinent zu bleiben. Es besteht daher ein großer Bedarf an wirksamen Therapiemaßnahmen. Weiterlesen