Berichte vom 51. ACNP-Kongress — II. Ist Ketamin auch bei Zwangsstörungen wirksam?

Beim 51. Kongress des amerikanischen College of Neuropsychopharmacology (ACNP), 2. – 6. Dezember 2012 in Hollywood, Florida, berichteten Carolyn I. Rodriguez und Kollegen von der Columbia-University in New York am gestrigen Tag über die Ergebnisse ihrer kleinen Pilotstudie zur Anwendung von Ketamin bei der Zwangsstörung. Die sehr rasche antidepressive Wirkung des NMDA-Rezeptorantagonisten Ketamin bei depressiven Störungen – gerade auch bei Therapieresistenz – wurde in zahlreichen Studien gezeigt. Dies gilt sowohl für uni- wie auch für bipolare Depressionen. Eine kleine offene Fallserie legte kürzlich auch eine Wirkung von Ketamin bei Zwangsstörungen nahe. Weiterlesen