Ein Videoprojekt – machen Sie mit!

Zu den am meisten angesehenen Videos in meinem Youtube-Kanal gehören die Gespräche mit Patienten, wahrscheinlich, weil sie am authentischsten einen Eindruck von einer Erkrankung und der existentiellen Berührung, die davon ausgeht, vermitteln. Immer wieder wird mir auch von Betroffenen, Angehörigen und auch Laien, die sich einfach nur informieren oder lernen wollen, gesagt, dass sie durch diese Videos am ehesten einen Eindruck davon bekommen, was das Wesen einer psychischen Erkrankung ausmacht. Weiterlesen

Wie die Medizinerausbildung ihre eigenen Patienten macht

Es ist schon eine Weile her – im Dezember 2015 –, dass das renommierte amerikanische Journal of the American Medical Association (JAMA) ein systematisches Review bzw. eine Metaanalyse zur Prävalenz von Depressionen und depressiver Symptome bei Ärzten in der Facharztweiterbildung publiziert hat (Mata et al., JAMA 2015; 314: 2373-2383). Ich war schon damals darauf aufmerksam geworden, möchte jedoch ein Erlebnis mit einer Medizinstudentin, deren Mentor ich im Rahmen eines Mentoringprogramms an der Aachener Medizinischen Fakultät bin, zum Anlass nehmen, jetzt noch darüber zu berichten. Die Ergebnisse der ersten in JAMA publizierten Analyse wurden nun zudem durch eine gleichartige Studie an Medizinstudierenden, publiziert von der gleichen Gruppe, bestätigt (Rotenstein et al., JAMA 2016; 316: 2214-2236).

Bild: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum  / pixelio.de

Weiterlesen

Psychiaterinnen und Psychiater für eine bessere Welt

Am 7. Juli 2016 ist das neue Studierendenmagazin “Der Student” erschienen. Das Magazin erscheint als Printversion  und ist online (www.the-student.eu) verfügbar. Die Herausgeber haben mich um einen Gastbeitrag für ihre Erstausgabe gebeten, den ich hier in identischer Form wiedergebe. Man beachte, dass die orthographischen Fehler im Titel von den Herausgebern eingeführt wurden, Druckfahnen lagen  mir bedauerlicherweise vor Drucklegung nicht vor. Hier ist der Text: Weiterlesen